Wer in Deutschland sein Auto reparieren oder warten lassen will, hat eigentlich immer die Wahl zwischen der Fahrt in eine markengebundene oder eine freie Werkstatt. Erstere wird in der Regel angesteuert, wenn das Auto noch relativ neu ist oder ein besonderer Garantievertrag besteht. Das Angebot des freien Werkstattmarktes richtet sich vorrangig an Halter älterer Fahrzeuge (ab drei Jahren), denn hier sind die Preise oft deutlich günstiger als bei der Markenwerkstatt – sowohl in Bezug auf die Arbeitsstunde als auch in Bezug auf die Ersatzteile.

Davon profitiert in erster Linie der Verbraucher. Denn er bekommt die Freiheit, Service- und Produkt-Preise zu vergleichen und sein Fahrzeug warten und reparieren zu lassen, wo es ihm beliebt. Doch das scheint so manchem Autobauer ein Dorn im Auge zu sein. Wie Spiegel Online berichtet, haben sich die Konzerne Renault, PSA, Nissan, Chrysler und Jaguar Land Rover beraten lassen, wie sie die Preise von Ersatzteilen gezielt erhöhen konnten.

Preissteigerungen von bis zu 300 Prozent
Demnach „reichen die gewinnträchtigsten Preissteigerungen für einzelne Autoteile von rund 20 bis mehr als 300 Prozent“. Im Fokus standen dabei wohl sichtbare Ersatzteile wie etwa Motorhauben, Kotflügel, Außenspiegel, Scheiben, Scheinwerfer. Die fallen oft unter den sogenannten Designschutz. Nach dieser Richtlinie dürfen die genannten Verschleißteile nur vom Originalhersteller angeboten werden.

Da die Regelung vorteilhaften Wettbewerb für den Verbraucher verhindert, fordert der Gesamtverband Autoteile-Handel (GVA) bereits seit Jahren die Aufnahme einer Reparaturklausel in das deutsche Designgesetz. Welche Folgen fehlender Wettbewerb haben kann, verdeutlicht das aktuelle Bespiel. So steigerte etwa Renault dank des Beratungsunternehmens den Preis für einen Rückspiegel von 79 auf 165 Euro, schreibt Spiegel Online. Den Kunden blieb und bleibt mangels Alternative nichts anderes übrig als zu zahlen.

Damit zeigt sich einmal mehr: Wettbewerb ist der beste Schutz für die Verbraucher. Der freie Ersatzteilmarkt sorgt für die nötige Konkurrenz bei allen Serviceleistungen rund um PKW und NKW und bietet den Auto- und LKW-Fahrern eine echte Alternative. Denn nur, wer die Wahl hat, kann frei entscheiden.