Ein Best-of zum Abschluss: febi präsentiert letzten Werkstattkalender

0
464
Die finale Edition des febi Werkstattkalenders bietet ein Best-of mit ausgewählten Motiven der bisherigen Ausgaben.

Für viele Werkstätten zählt der febi Werkstattkalender zur Grundausstattung. Nach
der zum Jahresende präsentierten 21. Ausgabe wird der beliebte Kalender jedoch
nicht weiter produziert. Die finale Edition bietet ein Best-of mit ausgewählten Motiven
der bisherigen Auflagen.

„Über mehr als zwanzig Jahre war der Werkstattkalender fester Bestandteil des
globalen Ersatzteilmarktes. Allerdings entspricht er nicht mehr der Entwicklung der
Marke febi, so dass wir uns dazu entschlossen haben, den Kalender nach der
Ausgabe 2024 einzustellen“, erklärt Dominic Lammert, Divisional Director im Global
Brand Management der bilstein group. „Wir danken allen Fans des Kalenders für die
Treue und das Interesse. Sie können sicher sein, dass wir Werkstätten auch in
Zukunft mehr als nur Ersatzteile bieten werden“, so Lammert weiter.

Letzter febi Werkstattkalender überzeugt mit Impressionen aus aller Welt

Mit dem Best-of-Ansatz erweist sich der finale febi Werkstattkalender als
internationaler denn je – immerhin beinhaltet er Aufnahmen u. a. aus den USA, Kuba,
Island, Südafrika und Kolumbien. Dabei wurden 13 Motive aus verschiedenen
Produktionsjahren erneut lizenziert. Das älteste Motiv (das Monatsblatt Mai) geht auf
ein Foto-Shooting in Bulgarien im Jahr 2005 zurück.

Der Kalender wird exklusiv an Werkstätten und febi Kunden weltweit verschickt.