Mit febi Ersatzteilen: Aufbruch zum Abenteuer ihres Lebens

0
223
Max (l.) und Fabian gehen mit ihrem alten Golf 2 und jeder Menge febi Ersatzteilen auf die Tour ihres Lebens.
Max (l.) und Fabian gehen mit ihrem alten Golf 2 und jeder Menge febi Ersatzteilen auf die Tour ihres Lebens.

In wenigen Wochen ist es soweit: Am 15. Juni gehen der Hagener Maximilian vom Braucke, 32, und der Mendener Fabian Westermann, 31, auf die Reise ihres Lebens. Dann starten sie bei der „Baltic Sea Circle“, einer zweiwöchigen Rallye von Hamburg bis zum Nordkap und zurück. Neben dem Abenteuer geht es dabei vor allem darum, Spendengelder für gemeinnützige Projekte zu sammeln. Fabian und Max engagieren sich für den Iserlohner Verein „Flaschenkinder“, der Kindern hilft, deren Eltern alkoholsüchtig sind.

Aktuell haben die beiden bereits 1.100 Euro an Spendengeldern für „Flaschenkinder“ gesammelt. Bis zum Ende der Rallye am 30. Juni soll diese Summe noch weiter steigen. „Wir freuen uns über jeden Betrag“, sagt Fabian.

Der gute Zweck hinter der Aktion hat auch Ferdinand Bilstein überzeugt, die Sauerländer zu unterstützen. Das Unternehmen hilft den beiden vor allem mit zahlreichen Ersatzteilen seiner Marke febi weiter. Denn Fabian und Max fahren nicht mit irgendeinem Fahrzeug in den Norden, sondern mit einem 32 Jahre alten Golf 2, den sie in Eigenregie flott gemacht haben.

Autobahnen sind tabu

Für die gelernten Karosseriebauer kein Problem: „febi hat zum Glück zahlreiche Artikel für unser Auto im Sortiment, so dass wir alle kritischen Bauteile erneuern konnten“, erzählt Max. So haben sie die Bremsscheiben, den Zahnriemen und die Querlenker des Golfs ausgetauscht.

Bringen Licht ins Dunkel: Auf dem Dach ihres Golfs haben Max und Fabian febi Arbeitsscheinwerfer installiert.

Zudem wurde er für die speziellen Anforderungen der Reise ausgestattet: „Auf dem Dach haben wir zum Beispiel febi Arbeitsscheinwerfer angebracht, damit wir auch nachts auf Schotterpisten noch genügend erkennen können“, so Fabian. Denn Autobahnen sind während der Rallye tabu. Zudem nehmen sie einige Ersatzteile mit auf die Reise, etwa Dämpfer und Kühlerschläuche, um kleinere Reparaturen im Notfall selbst vornehmen zu können.

Ölwanne ist kritisch

Alles sauber – dank neuer Filter von febi.

Besonders freuen sich die beiden Abenteurer auf die norwegische Inselgruppe Lofoten und die russische Metropole St. Petersburg. „Das kennen wir beide nur von Bildern“, schwärmt Max. Bis der Startschuss fällt wollen die Sauerländer ihren Golf noch weiter auf Vordermann bringen. „Die Ölwanne ist ein kritischer Bereich, die wollen wir auf jeden Fall noch verstärken.“ Dann sind sie bereit – für das Abenteuer ihres Lebens.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here