2020: Kommt jetzt das Jahrzehnt der E-Autos?

0
64
E-Fahrzeug beim Landevorgang
E-Fahrzeug beim Landevorgang

Wer einen Eindruck bekommen möchte, wie rasant sich die Verhältnisse in der Automobilindustrie verschoben haben, der muss sich nur die Artikel zum Autojahr 2010 durchlesen. E-Autos? Fehlanzeige. Alternative Antriebe? Spielen im Prinzip keine Rolle. Und die Dieselkrise? Davon ahnen Verbraucher noch nichts.

Nur zehn Jahre später sieht die Situation vollkommen anders aus. Zwar dominiert mit VW immer noch ein traditioneller Automobilkonzern die Verkaufszahlen. Doch die Konkurrenz, die den Giganten aus Wolfsburg in den vergangenen Jahren unter Druck gesetzt hat, heißt nicht BMW oder Toyota, sondern Tesla.

Die Tesla-Revolution

Die kleine E-Autoschmiede aus Kalifornien, USA, hat die Autoindustrie verändert wie kein Unternehmen zuvor. Sie hat – mit Rückenwind durch die Dieselkrise – Produzenten weltweit zu einem Umdenken gezwungen: Weg vom klassischen Verbrenner, hin zu alternativen Antrieben, vor allem Elektromotoren. Denn Tesla hat als erster Autobauer gezeigt, dass sich mit Elektrofahrzeugen Gewinn erwirtschaften lässt.

Ist damit der Damm gebrochen? Kommt jetzt das Jahrzehnt der E-Autos? Die Antwort scheint für VW-Vorstandschef Herbert Diess eindeutig zu sein: „Wir stehen vor einem Systemwechsel zur Elektromobilität“, zitiert die Tagesschau den vielleicht mächtigsten Autokonzern-Chef der Welt. „Es ist keine Frage mehr, ob sich das Elektroauto durchsetzt. Sondern wie schnell und in welcher Region der Welt zuerst.“

Für einen Durchbruch des E-Autos fehlt es noch an der flächendeckenden Lade-Infrastruktur.

Studien sehen Siegeszug des E-Autos

Dafür sprechen viele Gründe: E-Autos werden immer günstiger. Ihre Reichweite wird gleichzeitig immer größer, so dass sie sich schon bald aus der „Zweitwagen für Besserverdiener“-Nische befreien dürften. Sie sind auch optisch – Tesla sei Dank – immer ansprechender geworden.

Gleichzeitig fehlt es noch an der flächendeckenden Lade-Infrastruktur. Doch das könnte sich in den kommenden Jahren ändern. Dann gäbe es kaum noch Hindernisse: Erste Studien kommen deshalb zu dem Ergebnis, dass der Verbrenner in zehn Jahren bei den Verkaufszahlen vom Elektromotor abgelöst wird. Vielleicht blicken wir 2030 zurück auf das Jahrzehnt, in dem die E-Mobilität ihren Durchbruch feierte.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here