Logistikzentrum in Gelsenkirchen wächst rasant

0
126
Das Hochregallager ist das Herzstück des künftigen Logistikzentrums.
Das Hochregallager ist das Herzstück des künftigen Logistikzentrums.

Wie Hochseilartisten bewegen sich die Arbeiter auf den Stahlstreben. In bis zu 30 Metern Höhe sind sie unterwegs und fügen ein überdimensionales Regal zusammen. Es wird einmal Tausende an febi, Blue Print und SWAG Ersatzteilen beherbergen. Denn hier an der Europastraße in Gelsenkirchen entsteht ein neues Logistikzentrum – gebaut von der bilstein group aus Ennepetal.

Im November 2019 hatten die Geschäftsführer des Familienunternehmens den offiziellen Baustart gefeiert. Seitdem haben sich die Gebäude rasant entwickelt: Wo zu Beginn noch eine Brachlandschaft zu sehen war, stehen jetzt sieben Hallen, viele davon bereits verkleidet.

1.000 Stahl für ein Regal

Herzstück des Logistikzentrums ist das Hochregallager, in dem die Bauarbeiter aktuell in schwindelerregender Höhe aktiv sind. Seine späteren Dimensionen werden schon beim Blick auf die Bodenplatte deutlich: Allein hier wurden 1.000 Tonnen Stahl verbaut. Im Frühjahr rückten zeitweise 20 Lkw in der Stunde an, um den benötigten Beton zu liefern. Um eine solche Menge des Baustoffs zeitgleich zu erhalten, wurden fünf Betonwerke in ganz Deutschland beauftragt.

Bislang ist die Baustelle gut im Zeitplan. Selbst die Corona-Pandemie hat die Arbeiten nicht verzögert. Die Bilder zeigen den aktuellen Entwicklungsstand des Logistikzentrums im Sommer 2020:

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here