Diese beiden Bremssysteme nutzen Lkw

0
37
Nutzfahrzeuge benötigen aufgrund ihres hohen Gewichts besonders leistungsfähige Bremssysteme.
Nutzfahrzeuge benötigen aufgrund ihres hohen Gewichts besonders leistungsfähige Bremssysteme.

Wenn ein Lkw eine Vollbremsung macht, müssen mehrere Tonnen Gewicht so schnell wie möglich zum Stillstand gebracht werden. Nur mit hochwertigen Bremskomponenten und einer gut gewarteten und einwandfrei funktionierenden Bremsanlage kann das zuverlässig erreicht werden – denn im Ernstfall kommt es auf jeden Zentimeter an.

Jeder Zentimeter zählt

Nutzfahrzeuge benötigen aufgrund ihres hohen Gewichts besonders leistungsfähige Bremssysteme. Lkw mit einem maximalen Gesamtgewicht von mehr als 7,5 t arbeiten deshalb fast immer mit reinen Druckluftbremsanlagen.

Die Druckluft wird über Pneumatikventile, wie Fußbremsventil, Vierkreisschutzventil oder Anhängerbremsventil, geregelt. Die Feststellbremse löst nur, wenn genügend Druck im System vorhanden ist. Sobald das der Fall ist, werden die mechanischen Teile der Radbremsen betätigt, wenn der Fahrer das Bremspedal tritt und die Druckluft die Bremszylinder erreicht.

Zwei verschiedene Bremssysteme

Es gibt zwei verschiedene Bremssysteme in schweren Nutzfahrzeugen – Scheibenbremsen und Trommelbremsen. Scheibenbremsen verfügen nicht über viele bewegliche Teile. Dadurch ist es leichter, Einstellungen vorzunehmen. Auch die Wartung ist im Vergleich zu Trommelbremsen einfacher.

Trommelbremsen hingegen sind haltbarer und werden zum Beispiel bei Gelände- oder Baustelleneinsätzen verwendet. Aufgrund der geschlossenen Bauweise sind diese Bremsenteile ideal vor Schmutz und Korrosion durch Wasser und Salz geschützt.

Zurzeit kommen noch beide Bremsentypen in Nutzfahrzeugen zum Einsatz. Für beide bietet febi ein breites Sortiment an hochwertigen Ersatzteilen für alle gängigen europäischen Marken (“BIG 7”) – sowohl für Lkw als auch für Busse und Anhänger.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here