Die Technik in modernen Fahrzeugen wird immer komplexer. Um dem hohen Bedarf an Sicherheit, Komfort und Wirtschaftlichkeit gerecht zu werden, kommt nahezu keine Baugruppe mehr ohne elektronische Steuerung aus. Das zeigt sich auch bei der Kühlung, die durch ausgeklügeltes Thermomanagement den einwandfreien und effizienten Betrieb des Motors gewährleistet.

Insbesondere von der Wasserpumpe werden dabei Höchstleistungen verlangt. Eine Innovation in diesem Segment ist die elektromagnetisch geschaltete Wasserpumpe. Sie ermöglicht eine bedarfsgerechte Steuerung, angepasst an die situationsbedingt benötigte Kühlleistung. So können je nach Fahrzeug bis zu 1,5 Prozent Kraftstoff gespart werden. Nebenbei wird dadurch auch die Umwelt geschont, da die Grenzwerte der Abgasnormen Euro 5 und Euro 6 erreicht werden können.

Geschaltete Wasserpumpen bringen aber noch weitere Vorteile mit sich. Wird die Wasserpumpe nicht benötigt und ihre Leistung um bis zu 50 Prozent verringert, ist der Energieverbrauch entsprechend niedriger. So steht die gesparte Motorleistung für den Antrieb oder andere Verbraucher zur Verfügung. Konventionelle, ungeschaltete Wasserpumpen laufen immer mit voller Leistung mit. Auf diese Weise wird Energie verschwendet, die wiederum nicht für den Vortrieb oder andere Verbraucher zur Verfügung steht.